04.03.2020

Bauen, sanieren, finanzieren

Drei Fragen an: Georg Eich, Vertriebsdirektor der FIBA Immohyp GmbH

Georg Eich, Vertriebsdirektor der FIBA Immohyp GmbH

Herr Eich, die Kaufpreise für Wohnimmobilien sind aktuell hoch – dafür herrscht ein niedriges Zinsniveau. Lohnt sich die Investition ins Eigenheim jetzt?

Trotz der relativ hohen Immobilienpreise ist es mit Blick auf die aktuell niedrigen Darlehenszinsen und den attraktiven Fördermitteln (KfW, L-Bank in Baden-Württemberg, ISB in Rheinland-Pfalz) durchaus empfehlenswert, eine eigene Immobilie zu erwerben. Die Finanzierung kann so gestaltet werden, dass nur ein minimales oder geringes Zinsänderungsrisiko besteht. Und häufig sind die Finanzierungsraten nicht oder nur unwesentlich höher als die Miete für eine adäquate Immobilie.

Wie hoch sollte das Eigenkapital sein, das man mitbringt?

Wir empfehlen mindestens 20% der Gesamtkosten. Bei sehr guten Einkommensverhältnissen ergeben sich – insbesondere bei jüngeren Personen - auch bei geringerem Eigenkapitaleinsatz noch passende Finanzierungsmöglichkeiten. Angefangen von den unterschiedlichen Zinsbindungen, den Sondertilgungsmöglichkeiten über den Tilgungssatzwechsel. Auch während der Zinsbindungszeit können hier individuelle und passgenaue Finanzierungskonzepte erstellt werden, die zudem flexibel sind. So kann auch die Familienplanung bei den Überlegungen berücksichtigt werden.

Welche Förderungen kann man in Anspruch nehmen?

Insbesondere energieeffiziente Bauten und Sanierungen werden mit attraktiven Zuschüssen zwischen 15% und 40% des Förderkredites gefördert

Sprechen Sie uns an!

Portrait Anja Neurohr
Presse
Anja Neurohr
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2308
F: +49 (0) 721 3720 99 2308
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen