19.02.2019

Florale Muster in Pastelltönen und raumübergreifende Designkonzepte

Lifestylemesse INVENTA zeigt Trends der Inneneinrichtung

Ob für die Küche, das Bade-, Schlaf- oder Wohnzimmer – im Bereich Living der INVENTA finden Besucher vom 15. bis 17. März in der Messe Karlsruhe viele inspirierende Designs und hochwertige Möbel für die Inneneinrichtung ihres Zuhauses. Die Lifestylemesse präsentiert trendgebende Varianten der Einrichtungsgestaltung, darunter raffinierte Einzelstücke im Zusammenspiel mit der passenden Wandgestaltung, verschiedene Fußbeläge, atmosphärische Beleuchtung sowie exklusive Wohnaccessoires. Mehr als 50 Design-Marken aus der Wohn- und Möbelbranche werden im Bereich „Marken & Design“ in Szene gesetzt, darunter Artemide, Brühl, Cor, Freifrau, Interstil, Jan Kath, Loewe, Occhio, smeg, USM, Vitra sowie Zimmer und Rohde.

Die Firma Thonet aus Frankenberg in Hessen ist der diesjährige Gestalter der Sonderschau auf der INVENTA
Die Firma Thonet aus Frankenberg in Hessen ist der diesjährige Gestalter der Sonderschau auf der INVENTA.

Eine der traditionsträchtigsten Marken ist die Firma Thonet aus Frankenberg in Hessen – diesjähriger Gestalter der Sonderschau im Bereich INVENTA Living. „Leitidee der Sonderschau sind zwei Jubiläen: 200 Jahre Thonet, 100 Jahre Bauhaus. Unter diesem Motto werden wir auf der INVENTA Klassiker aus Bugholz und Stahlrohr sowie neue Modelle zeigen, die gemeinsam mit bekannten Architekten und Designern entstanden sind“, kündigt Thomas Möller, Vertriebsleiter der Region Karlsruhe, an. Das Karlsruher Unternehmen feco-feederle – gleichzeitig Fachhandelspartner von Thonet – präsentiert auf der INVENTA unter dem Motto ‚Büros sind die neuen Kaffeehäuser‘ aktuelle Trends und Raum-Collagen mit den Bauhaus-Klassikern von Thonet.

Das Lichtspiel der Firma GiP Innovation Tools erstreckt sich über mehrere Etagen.
Das Lichtspiel der Firma GiP Innovation Tools erstreckt sich über mehrere Etagen. Die Installation basiert auf einem Stecksystem.

Eine weitere Hommage an den Bauhausstil kreiert die Firma GiP Innovation Tools mit ihren modularen LED-Leuchtelementen des Lichtsystems LIGEO™. Am Halleneingang erwartet die Besucher eine dreidimensionale Lichtsäule mit vier Metern Durchmesser und etwa zwölf Metern Höhe. Ein Lichtspiel über neun Etagen mit klarer Formsprache. Die Installation basiert auf einem Stecksystem: Die Leuchtstäbe können in strengem Raster oder als amorphes Gebilde gestaltet werden. So entsteht eine ganz individuelle Lichtinszenierung, ob für den Wohnbereich, eine Empfangshalle, Büros oder gewerbliche Räume. Der Aussteller Licht + Planung informiert an seinem Stand über die LIGEO™-Serie.

Neben großen Möbelmarken stellen auch Manufakturen wie das Unternehmen contact to design – MÜNCH Furniture Design ihre maßgefertigten Wohnobjekte in Karlsruhe vor. Das Besondere: Viele der Unikate sind im 360-Grad-Design gestaltet. Denn alle Möbelstücke sind so entworfen, dass sie ähnlich wie Skulpturen frei im Raum stehen können und von allen Seiten ein optisches Highlight sind.

Esstisch der Serie
Der Aussteller About Stein bringt Esstische seiner auf 50 Stück limitierten Serie "black label bog oak" mit auf die INVENTA.

Der Aussteller About Stein bringt Esstische seiner auf 50 Stück limitierten „black label bog oak“-Serie mit nach Karlsruhe. Die selten vorkommenden Eichenstämme lagen bis zu 6.000 Jahre in Mooren, bis sie ausgegraben wurden. Das Holz ist extrem hart und schwarz. Besonders edel macht die extravaganten Designerstücke der Serie ihre bläulich schimmernde Oberfläche bei Sonneneinstrahlung. Küche, Ess- und Wohnbereich verschmelzen immer stärker. Damit die Einrichtungselemente dennoch über eine einheitliche Optik und gemeinsame Designsprache verfügen, bietet das LEICHT Küchenstudio Christian Nopper Maßanfertigungen und raumübergreifende Komplettlösungen an.

Die Firma Raumausstattung Blum zeigt auf der INVENTA, wie neue Stoffbezüge Sofas und Sesseln eine neue Optik verleihen.
Die Firma Raumausstattung Blum zeigt auf der INVENTA, wie neue Stoffbezüge Sofas und Sesseln eine neue Optik verleihen. Trendfarben sind unter anderem erdige Töne des Mid-Century-Designs kombiniert mit Rottönen.

Neben Küchen-, Wohnzimmermöbeln und Leuchten erwarten die Besucher der INVENTA Living zudem Smart-Home- und Home-Entertainment-Lösungen, Upcycling-Möbel, Aufbewahrungselemente und außerdem Dekoartikel auf der neugeschaffenen Fläche „Design & Wohnaccessoires“. Wohntextilien haben ebenso ihren Platz, beispielsweise präsentiert Raumausstattung Blum auf der INVENTA die neuesten Textilien und Gardinen. Ein neuer Bezug verleiht Stühlen, Sofas und Sesseln eine neue Optik – zum Beispiel in erdigen Tönen des Mid-Century-Designs kombiniert mit Senfgelb- und Rottönen. So kann man mit geringem Aufwand aktuelle Trends in den eigenen vier Wänden umsetzen. Angesagt sind momentan Naturstoffe, wie Leinen, Baumwolle und Wolle, häufig in Kombination mit floralen Mustern in Pastelltönen. Blum bringt die neue Kollektion der Firma Romo mit nach Karlsruhe: außergewöhnliche Stoffe, die mit handgemalten botanischen Zeichnungen des Künstlers Alfred John Wise bedruckt sind.

Exklusive Möbel finden ihren Weg immer öfter auch nach draußen. Denn der Garten wird zunehmend zum Outdoor-Wohnzimmer. Deshalb finden Besucher im Bereich INVENTA Garden eine große Auswahl an Outdoormöbeln. Living Zone aus Berlin zeigt beispielsweise Sitzmöbel im angesagten Rope-Design sowie flexible Lounge-Module. Der dritte Messebereich ECO Building vereint Aussteller, die ihre Produkte und Dienstleistungen für Bau- und Sanierungsvorhaben vorstellen.

Pressekontakt

Portrait Verena Schneider
Presse
Verena Schneider
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2300
F: +49 (0) 721 3720 99 2300
Portrait Bedriye Siringül
Presse
Bedriye Siringül
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2306
F: +49 (0) 721 3720 99 2306
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen